Logo Landeselternschaft der Gymnasien in Nordrhein-Westfalen

Hauptmenü kleiner Screen

Inhalt

Anlaufstellen

Aktuelle Informationen zu Hilfs- und Unterstützungsangeboten

Liebe Eltern,

angesichts der Corona-Krise könnten Druck und Konflikte in Familien auch in Gewalt gegen Kinder und Jugendliche münden. Das Bundesfamilienministerium stärkt daher die vorhandenen telefonischen Beratungsangebote. Dazu gehören die "Nummer gegen Kummer" für Kinder und Jugendliche, erreichbar unter 116 111, und das Elterntelefon, unter 0800 111 0550.

ElternHotline ist ein Start-Up aus Berlin mit einem Team an ausgebildeten BeraterInnen durch das Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS).

Hier finden Sie weitere Serviceangebote des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Rat und Hilfe sowie eine umfangreiche Liste von Onlineberatungsstellen bietet jugendschutz.net und die Website des Kinderschutzbundes NRW.

Die Seite Nationales Zentrum Frühe Hilfen hat die wichtigsten Familienberatungsstellen aufgelistet.

Als Reaktion auf zunehmende häusliche Gewalt während der Coronakrise hat der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) der Bundesregierung, das Portal „Kein Kind alleine lassen“ ins Leben gerufen.

 

nach oben

Meta Menü Bottom

Sitemap