Logo Landeselternschaft der Gymnasien in Nordrhein-Westfalen

Hauptmenü kleiner Screen

Inhalt

Aktuelle Information

Aktionsbündnis Schule fordert kritische Überprüfung des Programms KAoA

Das Landesvorhaben „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) wird seit dem Schuljahr 2016/2017 an allen öffentlichen allgemeinbildenden Schulen in NRW umgesetzt. In der Sekundarstufe I unterstützt es hautpsächlich die Berufswahlentscheidungen der Schülerinnen und Schüler, die sich am Ende der Jahrgangsstufe 10 mit einer echten Berufswahlentscheidung konfrontiert sehen. Dies ist für Gymnasiasten in der Regel nicht der Fall.

Eine Befragung unter unseren Mitgliedern hat ergeben, dass viele der Eltern Berufsorientierung durch die Schule zwar ausdrücklich begrüßen, mit der aktuellen Umsetzung aber unzufrieden sind. Diese Auffassung teilen auch die anderen Verbände, die sich im Aktionsbündnis Schule zusammen geschlossen haben. Gemeinsam wenden wir uns mit einer kritischen Analyse des Programms an das Ministerium für Schule und Bildung und fordern die Überarbeitung, insbesondere für die Schulform Gymnasium.

nach oben

Meta Menü Bottom

Sitemap