Logo Landeselternschaft der Gymnasien in Nordrhein-Westfalen

Hauptmenü kleiner Screen

Inhalt

Digitale Bildung

Der Auschuss "Digitale Bildung" ist im Herbst 2021 entstanden und beschäftigt sich mit den Themen, die die Digitalisierung an den Schulen mit sich bringt. 
Wie wollen wir Eltern die Digitalisierung an den Schulen mitgestalten? Wie beurteilen wir die bisherige Umsetzung seitens der Landesregierung? Was leisten bereits vorhandene Tools? Um auf die vielen Fragen rund um den Digitalisierungsprozess Antworten zu finden, hat die Landeselternschaft einen neuen Fachausschuss ins Leben gerufen: Aus der Arbeitsgruppe „Veranstaltungen zu digitalen Themen“ ging der Ausschuss „Digitale Bildung“ hervor.

Am 25.10.2021 fand die erste Ausschusssitzung mit 12 Teilnehmenden statt. Vorab informierten „Steckbriefe“ kurz und knackig über die Motivation der Einzelnen. Zur Ausschutzvorsitzenden wählte die Runde Andrea Pazurek; Michael Meschik wurde Stellvertretender Vorsitzender.

Der Ausschuss startet mit folgenden drei Themenkreisen, zu denen die Ausschussmitglieder in den kommenden Monaten Inhalte erarbeiten:

  1.  Erstellen eines Forderungskatalogs zur Digitalisierung an Schulen, des Unterrichts sowie Begleitung des Digitalisierungsprozesses (ggf. als Arbeitsgemeinschaft mit dem Ausschuss Gymnasiale Bildung).
  2.  Lernmanagementsysteme (LMS) auf den Prüfstand stellen – beispielsweise die Schulplattform „LOGINEO NRW“
  3.  Veranstaltungen zur Elternbildung in puncto Digitalisierung – Weiterführen und Ausbau der Tätigkeiten aus der bisherigen Arbeitsgruppe

Der Ausschuss trifft sich monatlich, und zwar immer montags. Die Treffen folgen einer klaren Struktur:
30 – 45 Minuten: Allgemeines + Briefing der anderen Gruppen über den aktuellen Stand der Arbeiten
45 – 60 Minuten: Weiterarbeit an den drei Themenkreisen in Gruppenräumen


Andrea Pazurek
Vorsitzende

Andrea Pazurek ist Ehefrau und Mutter von zwei Jungs (Jahrgänge 2005 und 2008), Informatikerin und unterstützt als IT-Beraterin die öffentliche Verwaltung bei der Realisierung anspruchsvoller und komplexer E-Government-Vorhaben unter Einsatz von open source Lösungen. Seit Jahren engagiert sie sich an den Schulen ihrer Kinder in der Schulpflegschaft sowie bei Elternverbänden. Andrea Pazurek liegt insbesondere das Thema „Kompetenz bei der Nutzung von IT" am Herzen. Sie setzt sich dafür ein, dass Open Source Produkte auch an Schulen verwendet werden, um die Macht und Datensammlung großer Wirtschaftskonzerne zu reduzieren.

nach oben

Meta Menü Bottom

Sitemap